Zum Inhalt springen

Die Jugendhilfe im Raum Saarbrücken hat sich seit den Zeiten von dem Fall Pascal, der  im übrigen auch auf die gleichen Pflegestrukturen zurückging, nicht geändert. Das gleiche Parteigeküngel aus Sozialverbänden und Dezernenten wirkt seit Jahrzehnten und lässt sich feiern.

Ich stelle hier einfach mal drei Screenshots dreier E-Mails auf die Seite, die zeigen, dass das Jugendamt des Regionalverbands Saarbrücken ind 1,5 Jahren es nicht einmal bemerkt hat, dass die angegebene e-mail des absolut unproblematischen Bezirks Burbach nicht vorhanden war. Auf der Hauptseite des Regionalverbands war diese dafür umso mehr vorhanden und führte jede Meldung über Jahre hinweg ins Leere.

Nun ist man nicht unbedingt der dümmste Mensch und kann sich ausrechnen wieviele Gefährdungsmeldungen per email nie angekommen sind. Telefonisch ist das Jugendamt prinzipiell nicht zu erreichen und den meisten Bürgern fällt eine fehlgeleitete E-mail nicht auf.

Inwiefern das bewusste Fehlleiten auf fehlerhafte Email rügewürdig ist, darüber müssen andere entscheiden. Wobei Burbach ja mit Abstand der sicherste Ecken Saarbrückens ist.