Zum Inhalt springen

Unter der Leitung der Kulturwissenschaftlerin Tanja Karmann, die unter dem Namen Asherah Latifa als Tänzerin und Dozentin für Orientalischen Tanz, Fusion, Burlesque und Poledance tätig ist, trainieren jeweils montags zwei Bauchtanz-Auftrittsgruppen in den Räumlichkeiten des Fight and Soul e.V.:

Banat al Asherah

Der Schwerpunkt von Banat al Asherah liegt im klassischen orientalischen Tanz. Dieser zählt zu den ältesten Tänzen der Welt. Hier trainieren Frauen unterschiedlichen Alters und verschiedenen Tanzniveaus mit- und füreinander. Obwohl die Gruppe auch gelegentlich auftritt, liegt der Augenmerk dieses Kurses vorrangig auf dem Verbessern der Technik, dem Umgang mit verschiedenen Requisiten sowie der Freude am eigenen Tanz.
 

Asherah and the Velvet Serpents

Das war mal Bauchtanz! ... so könnte man das Motto dieser Auftrittsgruppe beschreiben. Das Ensemble mit bis zu 20 Tänzerinnen besticht mit außergewöhnlichen Tanzrichtungen wie New BellyDance, Tribal Style und Gipsy Fantasy.
Die Wurzeln liegen ganz klar im Orientalischen Tanz, doch haben sie sich den außergewöhnlichen Spielarten verschrieben: Ein Hauch Mittelalter, eine Prise Fantasy, dazu jede Menge Leidenschaft, Kreativität und Spaß! Ohne mit der Wimper zu zucken, mischen sie Elemente des klassischen Bauchtanz mit CanCan, Tap Dance oder indischem Tanz.
Die Spezialität der „Samtschlangen“, wie sie von ihren Fans genannt werden, sind Themen- und Motto-Shows, so waren sie u.a. schon als irische Feen und Hexen zu sehen und verzauberten das Publikum mit einer nostalgischen Mary-Poppins-Performance sowie ihrer Alice-im-Wunderland-Adaption.